Startseite  |  Impressum  |  Kontakt  |  Übersicht  |  Anfahrt
Anichstraße 35  •  A-6020 Innsbruck
T: 050 504 23068  •  F: 050 504 26138
E-Mail: info@kinderwunsch-zentrum.at
Standort : First Love / Was wir tun /



Wir bieten Beratung zu allem was Sexualität, Verhütung und den ersten Besuch beim Frauenarzt/der Frauenärztin betrifft, oder auch wenn es um Probleme mit Beziehung oder Familie geht.
Zuerst führt der Arzt bzw. die Ärztin ein Gespräch mit jedem Mädchen, es geht um den eigenen Körperbau und über die Veränderungen, die sie an sich bemerken; über die große Variabilität der Norm; über die zyklischen Abläufe und Körpersignale mit der weiblichen Fruchtbarkeit; die erste Regelblutung; die Regelmäßigkeit des Menstruationszyklus; mögliche Beschwerden im Zusammenhang damit; um frühere Krankheiten; Allergien und Ähnliches bzw. um Fragen und Probleme, die das Mädchen hat.
 
Danach kommt eventuell die eigentliche Untersuchung oder diese wird auf den nächsten Kontakt vertagt.
Man erklärt den gynäkologische Untersuchungsstuhl, hilft in die richtige Position für die Untersuchung zu kommen.
Sodann werden das äußere Genitale ( Schamlippen und Scheideneingang )von außen betrachtet.
Dann wird mit den sogenannten Spiegeln (Spekula), die vorsichtig in die Scheide eingeführt werden, die Scheidenhaut und der Muttermund untersucht, und vom Muttermund mit einem Wattetupfer der Krebsabstrich gemacht. Anschließend werden Gebärmutter und Eierstöcke, die inneren Geschlechtsorgane, abgetastet. ( Auch dieser Vorgang wurde vorher an einem Modell oder an einer Zeichnung erklärt)
Eventuell schließt sich noch eine abdominale Ultraschalluntersuchung an, um die Gebärmutter und die Eierstöcke vermessen zu können.
Zum Abschluß sollte noch die Brustuntersuchung vorgenommen und dem Mädchen auch diese Untersuchung für die Selbstanwendung an einem Modell gezeigt werden.
 
Bei Mädchen, denen wir die Antibabypille verschreiben, sollte eine sorgfältige Befunderhebung erfolgen:
 
1.      Eigen- und Familienanamnese: Thrombembolien?, Nikotin?
2.      Größe, Gewichtsbestimmung, BMI und Blutdruck
3.      gynäkologischer Untersuchungsbefund mit Abnahme des Pap-Abstriches
4.      evtl. Thrombophilie-Screening: Protein C, Protein S, AT III und APC-Restance, ggf. weiterführende Diagnostik 
  
     
Die Maßnahmen während der Anwendung sind:
1.      Blutdruck-Kontrollen
2.      Gewicht
3.      regelmäßige Pap-Abstriche
4.      Brustuntersuchung mit Selbstuntersuchung der Brust



Kontakt

Univ.Klinik für Gynäkologische
Endokrinologie und
Reproduktionsmedizin
Department Frauenheilkunde

Frau Prof. Bettina Toth
Anichstraße 35
A-6020 Innsbruck
T: 050 504 23068
F: 050 504 26138
info@kinderwunsch-zentrum.at
www.kinderwunsch-zentrum.at
Wir sind Mitglied bei
Wir sind zertifiziert