Startseite  |  Impressum  |  Kontakt  |  Übersicht  |  Anfahrt
Anichstraße 35  •  A-6020 Innsbruck
T: 050 504 23068  •  F: 050 504 26138
E-Mail: info@kinderwunsch-zentrum.at
Standort : Hormonsprechstunde / Grundlagen / Grundlagen des Hormo... /


Der größte und wichtigste Teil der weiblichen Geschlechtshormone wird in den Eierstöcken (Ovarien) gebildet. Die Hormonproduktion ist hierbei weitgehend an die Reifung von Eibläschen (Follikel) gekoppelt, so dass eine relevante Hormonproduktion auch nur während der Zeit der Geschlechtsreife, also nach der Pubertät und vor dem Eintritt der Wechseljahre (Menopause) erfolgt. Unter dem Einfluß von stimulierenden Hormonen aus dem Zwischenhirn (GnRH) und aus der Hirnanhangsdrüse (FSH, LH) kommt es im Eierstock zur Reifung eines Eibläschens, das im Verlaufe seines Wachstums steigende Konzentrationen an Östradiol, dem vorherrschenden Östrogen der Frau, produziert. Das Östradiol ist verantwortlich für das Wachstum der Geschlechtsorgane und für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, ohne den eine Schwangerschaft, aber auch eine Blutung, nicht möglich ist.



Kontakt

Univ.Klinik für Gynäkologische
Endokrinologie und
Reproduktionsmedizin
Department Frauenheilkunde

Frau Prof. Bettina Toth
Anichstraße 35
A-6020 Innsbruck
T: 050 504 23068
F: 050 504 26138
info@kinderwunsch-zentrum.at
www.kinderwunsch-zentrum.at
Wir sind Mitglied bei
Wir sind zertifiziert